Home > Allgemein > Fritzbox 6810 LTE: schnelles Internet für abgelegene Orte

Fritzbox 6810 LTE: schnelles Internet für abgelegene Orte

Dieses Einstiegsgerät der Berliner Firma AVM kann als Wlan Router und gleichzeitig als DECT Basisstation fungieren.  Mit der Fritzbox 6810 LTE ist telefonieren und Surfen über das LTE Netz möglich. LTE im Grund natürlich nur via VoIP, da der Sprachdienst für LTE noch nicht definiert ist und die neue Technologie eigentlich für den reinen Datentransfer vorgesehen ist. Hier bietet sich allerdings die Möglichkeit Aussenbüros oder abgelegene Firmengebäude gut an das Netz anzubinden, insbesondere die LTE üblichen sehr niedrigen Latenzen (Ping-Zeiten) dürfte sich da positiv bemerkbar machen und LTE auch als Backup für etwas zeit kritischere Aufgaben interessant machen.


Fritzbox 6810 LTE

AVM erweitert das Produktportfolio der Fritzbox Serie. Die neue Fritzbox 6810 LTE richtet sich an Einsteiger für den neuen Funkstandard LTE. Das neue Gerät soll durch sein Design und der Funktionalität bestechen. Aufgrund der Größe der Fritzbox, passt das Gerät auf jede Fensterbank oder in kleine Nischen, bietet dabei aber jedoch alle Standardfunktionen die wir von einer Fritzbox kennen. Die Fritzbox  6810 LTE  unterszützt WLAN oder DECT-Telefonie. Da sich ja, wie bekannt von den neuen Smartphones, über LTE auch telefonieren lässt (Voice over LTE) ist ein Festnetzanschluss hier nicht mehr nötig.

Die neue Fritzbox 6810 LTE kombiniert viele Funktionen in einem einzigen Gerät: Neben LTE-Funk und WLAN mit bis zu 300 MBit/s, bietet die Box zudem einen Gigabit LAN Anschluss und dient als DECT-Basisstation für Schnurlose Telefone. Die Fritzbox sendet und empfängt auf den beiden fritzbox_6810_lte_anschlüsseLTE-Frequenzbändern, dies sind 800 MHz und 2,6 GHz. Nach Informationen des Herstellers, erreicht die Fritzbox 6810 LTE die Geschwindigkeit von DSL oder Kabelanschlüssen. Durch die DECT Basisstation lassen sich die angebotenen Telefonie-Funktionen über LTE nutzen und bis zu sechs Schnurlostelefone anmelden. Wie von AVM gewohnt, lassen sich iPhone und Android-Smartphones über WLAN in das Heimnetz integrieren. Die Fritzbox ist ab sofort für einen UVP von 229 Euro im Fachhandel zu haben.

KategorienAllgemein Tags: