Intense PC: klein, robust und lüfterlos mit Intel Core i7

Einer der Trends im Computermarkt ist die Miniaturisierung. Darüber hinaus stehen die Ingenieure  vor der Aufgabe die Leistung zu steigern und den Energieverbrauch zu verringern. Das ganze dann noch bitte lüfterlos. Diesem Trend wird der Intense PC des israelischen Herstellers Compulab vollkommen gerecht. In einem nur 19 cm x 16 cm x 4 cm messenden Gehäuse stecken im „besten“ Fall eine Intel Core i7 CPU der 2. Generation und bis zu 16GB DDR3 1333MHz RAM, für die zwei SoDIMM Sockel zur Verfügung stehen. Dies gewährleistet auf geringem Raum eine hohe Leistungsfähigkeit, bei der manch wesentlich größeres industrielles Embedded Systeme nicht mithalten kann und dabei ist das System noch lüfterlos! Und, da Compulab ein echter Industrieversteller ist vergleichsweise robust. Als Einstiegs CPU steht ein Intel Celeron 827E (1.4 GHz single core + Intel HD Graphics 2000) mit ebenfalls 17Watt TDP zur Auswahl, das nennt sich dann Intense PC Entry oder IPC-C827-WB-FM0. Mit i7 CPU sind es Intense PC Pro bzw. IPC-C3517V-WB-FM4U. Darüber hinaus gibt es dann auch noch den Intense PC Value mit Intel Celeron 847E (1.1 GHz dual core + Intel HD Graphics 2000 – 17W, IPC-C847-WB-FM4U) und den Intense PC Standard mit Intel Core i3-2340UE (1.3 GHz dual core + Intel HD Graphics 3000 – 17W, IPC-C3217-WB-FM4U).
Dieser ultrakleine PC verfügt über je eine HDMI 1.4 und eine Display Port Schnittstelle für zwei unabhängige Monitore. Zwei schnelle USB 3.0 sowie zwei USB 2.0 und sogar 1x RS232 Port stehen zum Anschluß externer Geräte zur Verfügung. Zur Anbindung an das Internet sind 2x Gbit LAN und 1x WLAN 802.11b/g/n (2 Antennen) vorhanden. Ein Bluetooth 3.0 – Modul rundet das Angebot an Kommunikationsmodulen ab. Die Speicherung von Daten ist auf einer integrierten 2.5“ Festplatte oder auf einer schnellen SATA-SSDII möglich. Trotz der extrem kleinen Ausmaße  kann der Intense PC über 2x mini PCIe Slots erweitert werden.
Ein einzigartiges Feature stellt das FACE-Modul dar – mit diesem lässt sich die Frontseite mit entsprechenden Schnittstellen komplett austauschen. Zur Auswahl stehen z. B. ein FM-LAN-Modul mit zwei zusätzlichen LAN-Schnittstellen oder ein FM-XTD-Modul mit zwei zusätzlichen mini PCIe Steckplätzen. Dank dieser Module wird der Intense PC zu einem sehr flexiblen Embedded Computer.
Intense PC SchnittstellenAber das ist noch nicht alles – der niedrige Energieverbrauch ist ein  weiterer großer Trumpf dieses ultrakleinen Embedded PC.  Obwohl der Intense PC bei geringer Auslastung nur 8W verbraucht, kann jeder der z.B. i7 Kerne auf 2.4GHz beschleunigt werden.
Der Intense PC ist auch als OEM-Lösung mit Kunden-Branding verfügbar.

Insgesamt ist der Intense PC eine extrem platzsparende, leistungsfähige, energiesparende und flexible Lösung, die praktisch in jedem Büro als Nettop-Computer oder ggf. als kleiner Server Platz finden kann.

Intense PC Block Diagram

 

2 Gedanken zu „Intense PC: klein, robust und lüfterlos mit Intel Core i7“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.