Archiv

Archiv für Februar, 2011

D3003-S: AMDs accelerated processing unit als Mini-ITX

22. Februar 2011 Keine Kommentare

Fujitsu präsentiert das Mini-ITX D3003-S Motherboard von Fujitsu. Dieses Embedded G-Serie Plattform Board mit der AMD FT1 Mobile CPU  aus der eOntario Embedded CPU Serie zeichnet sich durch die Integration von CPU und softwareprogrammierbarer GPU in einer Einheit (ALU) aus. Die AMD Marketingabteilung nennt das Fusion. Durch die Zusammenführung von diesen beiden Komponenten wird die allgemeine und Grafikperformance erheblich gesteigert, insbesondere natürlich wenn Software die APU z.B. per Open CL nutzen kann. Auch sonst hat das Board einiges zu bieten: einen schnellen und großen Arbeitsspeicher mit bis zu 8GB DDR3 1066GHz,  umfangreiche Schnittstellen wie 4x USB 2.0, 2x RS232 und PS/2 Mouse/ Keyboard. Hinzu kommen 2 weitere interne USB 2.0, 1x PCI und 1x PCIe Slot zur Systemerweiterung sowie 2x SATAIII (600 MB/s) und mSATA zum Anschluss von Festplatten. Eine DVI-I, über die auch ein VGA-Anschluss angeschlossen werden kann, sowie 24-bit Dual Channel LVDS zum Ansteuern von Flüssigkristallbildschirmen mit HD-Auflösung (optional), HDMI und sogar Display Port (optional) ermöglichen eine sehr große  Flexibilität bei grafischen Anwendungen. Nicht zuletzt kann das D3003-S  bei hohen Temperaturen bis zu 60°C betrieben werden.

Fujitsu D3003S Schrägansicht

Insgesamt ist das Board für anspruchsvolle Anwendungen im Bereich der Medizintechnik, Automatisierung, des Handels, Kiosks  und des Digital Signage sehr gut geeignet. Und ein netter Heim-Medienserver lässt sich damit bestimmt auch aufbauen. Als Industrieboard wird der Preis zwar etwas über den Alternativen von MSI, Asus und Co angesiedelt sein, aber auch bei der Vorgängerserie D2703 hat Fujitsu hierbei Augenmaß gezeigt.

Das Board ist in zwei Ausführungen vorhanden:

D3003-S1 mit T44R Single Core 9W Prozessor und 24bit/ Dual Channel LVDS
oder
D 3003-S2 mit T56B Dual Core 18W Prozessor und Display Port

Weitere Informationen gibt es bei dem Industrie PC Anbieter Ihres Vertrauens, ganz sicher aber z.B. hier.

KategorienMiniITX Tags:

NViS 7281 – Das intelligente Surveillance System für Intel Core i7/i5/i3 Prozessoren!

18. Februar 2011 Keine Kommentare

Nexcom präsentiert das Video Intelligent Surveillance System NViS 7281 des taiwanesischen Herstellers NEXCOM. Das System ist in einem soliden 2U Stahl-Gehäuse untergebracht und läuft mit den außerordentlich leistungsfähigen Intel LGA1156 Intel Desktop Core i7/i5/i3 Prozessoren. Bis zu 8GB DDR3 800/1066 GHz RAM sind möglich und dürften insbesondere im avisierten Bereich auch mehr als ausreichen. Zudem besitzt das NViS-7281 alle Schnittstellen, die sinnvoll sind, um den Betrieb eines Überwachungssystems zu gewährleisten. Diese sind in diesem Fall: 2x USB, 1x COM und 2x Intel Gbit LAN. Darüber hinaus kann per 1x PCIe x 4 eine Erweiterungssteckkarte eingebaut werden. Das NViS-7281 besitzt auch ein PCI-Slot, der dank spezieller PoE LAN Karte zum Anschluss von bis zu 4 PoE IP-Kameras verwendet werden kann. Im ATX Power Mode kann der NViS-7281 per Software z. B. über WoL eingeschaltet werden.
Eine komplette, fertig entwickelte Software kann optional gleich mitbestellt werden. Wenn diese so gut gelungen ist wie die Software der NDIS Serie (PDS-xxxx) dürften sich die meisten Anwendungsfälle recht einfach abbilden lassen.

Weitere Informationen gibt es bei dem Industrie PC Anbieter Ihres Vertrauens, ganz sicher aber z.B. hier oder hier.

NViS 7281

Eigenschaften:

  • Unterstützt Intel Core i7/i5/i3 Prozessoren
  • Bis zu 8GB DDR3 800/1066 GHz RAM
  • 2x USB, 1x COM, 2x Intel GBit LAN
  • 1x PCIe
  • 110V- 240V AC Power Input
  • Optional 4 PoE Ports
  • Optional NVR Software
KategorienCoole Produkte, Surveillance Tags:

Für den langen Klinik Tag mit Hot-Swap-Akku! Medizinischer Tablet-PC M1040

12. Februar 2011 Keine Kommentare

Arbor präsentiert den neuen medizinischen Tablet PC M1040. Dieser wurde als Mobile Clinical Assistant (MCA) entwickelt, sprich als einer Lösung, welche hilft Patienten vor Ort besser & effizienter medizinisch zu versorgen. Grade im heutigen Klink-Alltag fordert die Bürokratie mit ihrem Papierkram viel Zeit vom Klink Personal, die dann wieder für die Patientensorge fehlt Mit dem Medical-Tablet M-1040 von Arbor ist es nun zum Beispiel möglich, die aktuellen medizinischen Daten des Patienten in seiner Wohnung oder am Krankenbett aufzunehmen und dies an eine zentrale Patienten-Datenbank zu senden, die Vorerkrankungsgeschichte und die ihm bereits verschriebenen Medikamente schnell und zuverlässig nachvollziehen und mit  z.B. auch Fehl-Medikamentation zu vermeiden.
Der M 1040 basiert auf einer effizienten Intel Atom N450 1.6GHz CPU und dem ICH8M Chipsatz und unterstützt bis zu 2GB 667MHz DDR2 RAM. Zur Stromversorgung verfügt der Tablet PC über einen internen Litium-Akku über über ein Hot-Swapp fähigen Akku, der im laufenden Betrieb ausgetauscht werden kann. Sie ermöglichen eine Betriebszeit von bis zu 3,5 Stunden am Stück und praktisch unbegrenzt mit regelmäßigem Akku Tauch. Währen der Akku-Swap Phase sorgt ein zweiter, interner Akku für den sicheren Weiterbetrieb. Der M1040 ist mit einem gut lesbaren 10.4” Touch Screen ausgestattet. Das fugenlose und chemie-resistente Panel Design kann leicht gereinigt werden.

Die Daten können entweder auf einer 120GB SATA HDD oder 32GB SSD gespeichert werden. M1040 ist mit einer Vielzahl von Funktionen versehen wie 2D Barcode Scanner, Smart Card Lesegerät, RFID Leser und 2 CMOS Kameras, Bluetooth, Ethernet, WLAN sowie 3.75G HSUPA. Die vielfältigen Lesemöglichkeiten können zur sicheren Patienten-Identifikation verwendet werden, z.B. über bar-codierte Armbänder.

Darüber hinaus ist der medizinische Tablet PC gemäß IP54 Standard geschützt und entspricht den EN60601-1, EN60601-1-2 sowie UL60601-1medizinischen Normen. Außerdem ist der M1040 vibrations- und stoßfest, so kann er beispielsweise einen wiederholten freien Fall aus ca. 1m Höhe überstehen. Dadurch eignet sich M 1040 auch als „Gebrauchsgegenstand“.

Auf diese Weise stellt der M1040 eine sehr gute Lösung für die mobile medizinische Versorgung dar.

 

M1040

 

Weitere Informationen gibt es bei dem Industrie PC Anbieter Ihres Vertrauens, ganz sicher aber z.B. hier.

Eigenschaften:

  • 10.4” Touch Screen
  • Intel Atom N450 1.6GHz CPU
  • ICH8M Chipsatz
  • Bis zu 2GB 667MHz DDR2 RAM
  • 120GB SATA HDD, 32GB SSD
  • 2D Barcode Scanner, Smart Card Lesegerät, RFID Leser, 2 CMOS Kameras, Bluetooth, Ethernet, WLAN, 3.75G HSUPA
  • Entspricht EN60601-1, EN60601-1-2, UL60601 Normen
  • IP54 Schutz
  • Internes Litium-Akku + Hot-Swapping-Akku
  • Betriebszeit von bis zu 3,5 Stunden
KategorienMedical, Tablet PC Tags:

Pipal IPC Driver

12. Februar 2011 Keine Kommentare

Allem Anschein nach suchen viele mehr oder weniger erfolgreich nach Treiber für die Pipal Embedded Industrial Computer von ARinfotek. Da die Website von AR Infotek dieser leider nur per Login verfügbar macht möchte ich darauf hinweisen das diese auf Anfrage über den deutschen Distributor IPC2U problemlos und schnell zu erhalten sind.

Weitere Informationen gibt es bei dem Industrie PC Anbieter Ihres Vertrauens, ganz sicher aber z.B. hier. Selbstverständlich können hier auch alle Modelle der Pipal und Teak Reihe bezogen werden.

KategorienEmbedded Tags:

APPC 1720T-Serie – Panel PC mit galvanischem getrennten I/O!

9. Februar 2011 Keine Kommentare

Die IPC2U GmbH präsentiert die neuen lüfterlosen Panel PC APPC 1720T und APPC 1721T. Ausgestattet mit einem energiesparenden Intel Atom Dual Core D525 1.8GHz Prozessor und schnellem DDR3 RAM (bis zu 2GB) bieten die Panel PC eine doppelt so große Leistungsfähigkeit wie die Intel Atom N270 CPU basierten Systeme. Darüber hinaus sind diese Panel PCs aufgrund eines breiten Spannungsspektrums zwischen 9 und 30V flexibel einsetzbar. Der APPC 1720T ist sehr gut geeignet für Telekommunikationsanwendungen und Installation als HMI-Interface in vielen  Industriemaschinen  wie z. B. Gabelstapler und LKW. Der Panel PC ist mit einem nahtlosen Touch Screen Display versehen, das dem System ein geschmeidiges, elegantes Aussehen verleiht und effektiv gegen Staub und Schmutzt schützt. Der APPC 1720T ist ein All-in-One Kompaktsystem, das über viele Schnittstellen verfügt und über den Einsatz von zusätzlichen Steckkarten umfangreich erweitert werden kann. So ist der APPC 1720T mit 2x Intel Gbit LAN, 4x USB, 2 x mini-PCIe/ 1 x CF/ 2 x RS232/422/485, PS2 KB/MS ausgestattet. Optional ist auch ein WLAN möglich. An den Panel PC kann ein weiterer Monitor über einen VGA-Anschluss angeschlossen werden. Für Datenspeicherung steht 1x CF Socket bzw. SATA DOM zur Verfügung. Alternativ kann eine 2.5“ HDD eingesetzt werden.
Das APPC 1721T – Modell zeichnet sich durch wichtige zusätzliche Funktionalitäten aus. So kann dieses System mit dem besonders zuverlässigen und schnellen CAN-Bus ausgestattet werden, darüber hinaus sind in den Panel PC 4xDI/ 4xDO zur Datenakquisition eingebaut. Zudem sind beide RS232/422/485 Schnittstellen mit 2,5kV galvanisch isoliert, so dass das Gerät im Falle von Spannungsspitzen bis 2,5kV unbeschädigt bleibt.
Bei der APPC 1720T-Serie Sicherheit groß geschrieben: das Gerät ist mit IP65 Front Panel Schutz, einem 1-255s Watchdog Timer sowie System-Temperatur – und Spannungskontrolle versehen. Zudem besitzt die APPC 1720T-Serie einen vibrationsgeschützen HDD-Rahmen, welcher zusätzlichen Schutz gegen Stöße und Vibrationen bietet.
Das Gerät kann zwischen -5°C und +55°C funktionieren.

Weitere Informationen gibt es bei dem Industrie PC Anbieter Ihres Vertrauens, ganz sicher aber z.B. hier oder hier.

APPC 1720T

Eigenschaften:

  • Intel Atom Dual Core D525 1.8GHz CPU
  • Bis zu 2GB Arbeitsspeicher
  • 2x Intel Gbit LAN, 4x USB, 2 x mini-PCIe, 1 x CF, 2 x RS232/422/485, PS2 KB/MS, VGA
  • WLAN (optional)
  • 2.5″ SATA Drive Bay, CF Socket
  • CAN-Bus, 2 x RS232/422/485 bis 2,5kV galvanisch isoliert (APPC 1721T)
  • 1-255s Watchdog Timer sowie System-Temperatur – und Spannungskontrolle
  • IP65 Front Panel Schutz
KategorienPanel PC Tags: