Archiv

Archiv für April, 2010

W07T740: robustes Automobile Display!

4. April 2010 Keine Kommentare

Der taiwanesische Hersteller Winmate stellt mit dem Automobile LC Display W07T740 nun ein Display für Flottenmanagmentsystem im Fahrzeugeinsatz vor. Dieses sunlight readable Display ist nur 7“ groß und hat das 16:9 Format. Daher hat es praktisch doppel-DIN Format und ist danit perfekt für den Fahrzeugeinsatz geeignet.
Das W07T740 ist mit einer VGA Schnittstelle ausgestattet. Optional gibt es auch ein Modell mit DVI Eingang.

Die empfohlene Auflösung liegt bei 800 x 480, das Display unterstützt aber auch bis zu
1600 x 1200@60Hz, was allerdings nur als Notlösung zu betrachten ist da durch die dann erforderliche Interpolation nur eine begrenzte Qualität zu erwarten ist.
Gute Kontrastwerte von 300:1 in Verbindung mit einer Helligkeit von 420 cd /m²  gewährleisten auch unter intensiver Sonneneinstrahlung eine gute Lesbarkeit, zumindest solange der Einsatz nicht unter freiem Himmel in Mitten einer Wüste erfolgt. Hinzu kommt ein ausreichender Betrachtungswinkel von -60°,60°H ; -60°,40°V und natürlich ein Touchscreen.

Die Beleuchtungsintensität lässt sich gerade für Nachtfahrten auch per Fernbedienung dimmen. Diese Funktion ist für den Fahrzeugbetrieb von besonderem Vorteil, um die Kozentrationsfähigkeit und Nachtsicht des Fahrers nicht zu gefährden.
Neben VGA, Audio Input, 2 x Composite Video Input über RCA Stecker, sind bereits zwei Lautsprecher ebenso integriert, wie eine NTSC/ PAL Multi Funktion, der kurzweiligen Unterhaltung per DVD-Player in Fahrtpausen steht somit auch nichts im Wege.

Ein besonderes Merkmal der Composite Schnittstellen ist, dass eine der beiden Schnittstellen auf Video Signal Input oder Power on/off mittels Dip Schalter gesetzt werden kann.
Das System verfügt ferner über ein „ Last Power und Last Input“ Memory sowie, natürlich, eine automatische Display Justierung.

Durch die geringen Abmaße von 196 x 130 x 35mm und dem sparsamen Stromverbrauch von 8W eignet sich dieses Display außerordentlich für den mobilen Einsatz.
Zu den Besonderheiten zählen außerdem eine 36V Peak Schutzfunktion, um eine Überspannung bei möglich auftretenden hohen Peaks beim Starten des Motors zu verhindern.
Das System ist hat die notwendige e13 Klassifizierung und kann im Temperaturbereich von
-10° bis + 60°C eingesetzt werden.

Das Display wird über eine übliche 12V DC Eingangspannung versorgt, optional ist auch für die Eingabe ein 4-wire resistive Touchscreen erhältlich
Weitere Informationen gibt es bei dem Industrie PC Anbieter Ihres Vertrauens, ganz sicher aber z.B. hier oder hier.

W07T740

 

Eigenschaften:

  • 7“ 16:9 Format sunlight readable Display
  • 800 x 480 Auflösung
  • 300:1 Kontrast, 420 cd²/m Helligkeit
  • Audio Input, 2 x Composite Video Input über RCA Stecker
  • 1x VGA, 1x DVI (optional)
  • 36V Überspannungs-Schutzfunktion
  • 8W Stromverbrauch
  • Abmaße: 196 x 130 x 35mm
  • Temperaturbereich  -10° bis + 60°C
  • Datenblatt: W07T700-OFA2
Kategorien7 Inch, 7 Zoll, Car-PC, Display Tags:

IBX-300 Rugged-DVR: Wo die Videoaufzeichnung zuverlässig sein soll

4. April 2010 Keine Kommentare

IEI präsentiert das neue lüfterlose  Embedded System IBX-300 des taiwanischen Herstellers IEI. Das IBX-300 basiert auf einem Nano-ITX Board mit 120mm x 120mm Ausmaßen und nur einem Liter Rauminhalt  zugrunde. Dadurch eignet sich der IBX-300 vor allem für Security Anwendungen bei denen es neben Zuverlässigkeit auch um ein raumsparendes Konzept geht.
Dabei muss sich das System in Bezug auf Leistungsfähigkeit nicht verstecken.  Der energiesparende Intel Atom Dual Core D510 1,66GHz Prozessor in Verbindung mit dem ICH8M Chipsatz gewährleistet eine vergleichsweise hohe Rechenleistung, zumindest im Vergleich zu älteren VDR Systemen oder solchen mit dem Single Core Atom N270. Der IBX-300 verfügt über 1x Gbit LAN, 4x USB und 1x RS232 Schnittstellen. Ein VGA-Anschluss (bis zu 2048 x 1536 Auflösung) steht selbstverständlich auch zur Verfügung. Das Fehlen eines digitalen Videoausgangs ist auf den ersten Blick ein großes Manko, ist jedoch eher auf Intels unverständlich restriktive Modellpolitik zurückzuführen, der „moderne“ Atom unterstützt schlichtweg keine Dgitalauflösungen oberhalb von 1366×768 Punkten.  Zu wenig um mehrere Kamerafeeds samt Oberfläche sinnvoll darstellen zu können.

Analoge Kameras werden im System durch Conenxant CX25853 Multiport Composite Video Decorder (8 Inputs pro Kabel) sowie Conenxant CX25821 PCIe Media Bridge eingebunden, die eine effektive Video Dekodierung und Kompression ermöglichen. Digitale IP Kameras können über den, leider nur einen, Gigabit LAN Port als auch über eine optionale WLAN Karte eingebunden werden.  Für Datenspeicherung ist 1x 2.5“ SATA HDD verfügbar, wobei es bei kritischeren Anwendungen sinnvoll erscheint die Daten extern zu speichen, ein RAID wird vom IBX 300 nämlich nicht unterstützt.

Weitere Informationen gibt es bei dem Industrie PC Anbieter Ihres Vertrauens, ganz sicher aber z.B. hier oder hier.
IBX-300

Eigenschaften:

  • Intel Atom Dual Core D510 1,66GHz
  • ICH8M Chipsatz
  • Bis zu 1GB 667MHz DDR2 RAM
  • 1xGbit LAN, 4x USB, 1x RS232, x VGA, 1x PCIe (für WLAN reserviert)
  • 1x 2.5″ SATA HDD
  • Ausmasse: nur 160mm x 125mm x 44mm
  • IBX-300_0224

CAR-PC: Qualität hat ihren Preis … und ist es wert.

3. April 2010 Keine Kommentare

Nexcom präsentiert den neuen VTC 6200 Vehicle PC des taiwanesischen Herstellers Nexcom. Der VTC 6200 stellt ein leistungsstarkes und gleichzeitig sparsamen System dar, welches als Car PC und Flottenmanagement System sowie als Steuer- und Messgerät in Industrie-Anwendungen eingesetzt werden kann. Der PC ist lüfterlos und erfüllt mit dem optionalen IP-65 Kit sogar die IP65 Norm.
Der VTC 6200 ist dank seines eingebauten Intel Pineview D Dual Core 1.6GHz in Verbindung mit bis zu 2GB DDR2 667/ 800MHz SDRAM  auch für größere Anforderungen im mobilen Einsatz geeignet. Der PC verfügt über eine Vielzahl von Schnittstellen wie Dual VGA im clone Modus, 1 x GigaBit LAN, 4 x RS232, 1 x RS485 galvanisch getrennt, sowie 4x USB.  Der PC kann auch vielseitig erweitert werden: mittels 2x Mini-PCIe slots können das WLAN-Modul und 3,5G Modul angeschlossen werden. Des weiteren stehen 1x SUMIT (USB + PCIex 1) sowie 1x PCI-104 zur Verfügung. Besonders hervorzuheben ist die galvanische Trennung von mehreren Schnittstellen wie 2x RS232 und 1x RS485 sowie von 1x GPIO (4 Input & 4 Output).

Darüber hinaus ist der VTC 6200 mit dem Power Ignition on/off Control System ausgestattet. Die Abschaltung des PC, auch nach Ausschaltung des Motors, kann über 8 Levelstatus eigenständig programmiert werden.
Eine besondere Eigenschaft des VTC 6200 ist sein extrem großer Temperaturbereich von -30 bis 60°C. Auch im BereichVibrations- und Stoßfestigkeit erfüllt das System alle notwendigen Standards wie z. B. MIL-STD-810F und Method 514.5.

Weitere Informationen gibt es bei dem Industrie PC Anbieter Ihres Vertrauens, ganz sicher aber z.B. hier oder hier.

VTC 6200

Eigenschaften:

  • Intel Pineview D Dual Core 1.6GHz CPU
  • ICH-8M Chipsatz
  • Lüfterloses Design
  • Bis zu 2GB DDR2 667/ 800MHz SDRAM
  • Dual VGA im clone Modus, 1 x GigaBit LAN, 4x USB
  • 4 x RS232 (2 davon galvanisch getrennt), 1 x RS485 galvanisch getrennt
  • 1x GPIO (4 input & 4 output) galvanisch getrennt
  • 1x SATA 2.5″ HDD Drive Bay
  • 2x Mini-PCIe , 1x SUMIT (USB + PCIex 1), 1x PCI-104
  • Power on/ off Ignition
  • IP65 Schutz (Mit IP65 Kit)
  • Erweiterter Temperaturbereich von -30 bis 60°C
  • CE Kennzeichnung, FCC Class B, e13Mark, EN50155 Zertifikate
KategorienEmbedded, fanless, IP65, lüfterlos Tags:

Doppelherz

3. April 2010 Keine Kommentare

IEI präsentiert die neuen  PM-PV-D510/N450 PC/104 CPU Boards. Das  PM-PV-D510 ist mit dem 1.66 GHz Dual Core Intel® Atom™ D510 Prozessor und PM-PV-N450 mit dem 1.60 GHz Intel® Atom™ N450 Prozessor. Mit dem Doppelkern liefert der Atom unter Umständen das fehlend Quäntchen Rechenleistung um anspruchsvollere Steuer und Regelaufgaben unternehmen zu können. Mit dem N450 ergibt sich gegenüber dem bisher dominierenden N270 vor allem ein Vorteil beim Stromverbrauch, gegenüber der Z-Serie eine deutliche höhere Grafikperformance.

Die energiesparenden PM-PV-D510/N450 Boards basieren auf dem PC/104 Formfaktor und bieten alle wesentlichen Eigenschaften für ein kostengünstiges und kompaktes  System. Der 45 nm Intel® Atom™ Prozessor D510/N450 mit 512KB L2 sorgt für eine ausreichende Datenverarbeitungsgeschwindigkeit für eine Großteil industrieller Aufgabengebiete. Die PM-PV-D510/N450Boards bieten Auflösungen von 2048 *1536 @ 60Hz (VGA port) oder 1366 * 768, 18bpp(LVDS). Ergänzt wird die CPU durch die Intel® ICH8M southbridge, welche nur 5.5W verbraucht,

Das kleine Boardformat ermöglicht es PM-PV-D510/N450  in platzskritischen Anwendungen einzusetzen. Zusätzlich sind die Boards sehr variabel durch die Unterstützung von verschiedenen Betriebssystemen wie Windows® XP Professional, Windows® XP Embedded, Windows® CE 5.0/6.0, Linux Fedora Core 6 und Linux Mandriva 2008.

PM-PV-D510/N450 sind mit reichhaltigen Schnittstellen und Speichermöglichkeiten ausgestattet einschl. 1x RS-232, 1x RS-232/422/485, 4x USB, 1x SATA, 1x CompactFlash I/II, 1x GbE LAN und 1x  PCI-104. LVDS und VGA ermöglichen den Anschluß von verschiedenen Displays.

Alles in einem sind PM-PV-D510/N450 eine kosteneffektive, leistungsfähige Lösung zur Integration in ein großes Spektrum von Industrie-Anwendungen.

Weitere Informationen gibt es bei dem Industrie PC Anbieter Ihres Vertrauens, ganz sicher aber z.B. hier oder hier.

PM-PV-D510/N450

Eigenschaften:

  • PC/104 Format
  • 1.66 GHz Dual Core Intel® Atom™ D510 oderr 1.60 GHz Intel® Atom™ N450 Prozessor
  • Der energiesparende Intel® ICH8M Chipsatz
  • VGA und LVDS
  • 1x RS-232, 1x RS-232/422/485, 4x USB, 1x SATA, 1x CompactFlash Type I/II Slot, 1x GbE LAN
  • 1x PCI-104
KategorienAllgemein Tags: