Archiv

Archiv für Januar, 2009

Rugged, die zweite…

27. Januar 2009 Keine Kommentare

IEI stellt mit der  UPC-xxA Modelreihe UPC-xxA eine Serie neuer, robuster Tablet PCs vor. Diese setzt auf eine neuartige Li-ION basierte Smart Battery Technologie. Diese ermöglicht dem Benutzer den Batterie Status direkt über das Betriebssystem zu managen. Darüber hinaus besitzt der neue UPC-12A ein tageslichttaugliches Display, welches mit einer Helligkeit von 1000 cd/m² selbst bei stärkster Sonneneinstrahlung noch gut lesbar sein sollte. Ein zusätzliches, externes Power Pack sichert den Benutzer gegen einen System Shut Down durch erschöpfte interne Batterien ab, sollte der Hauptakku einmal leer ist. Alles in allem ist der UPC 12A der ideale Begleiter in raueren Umgebungen, den er kann schon mal einen Stoß ab, was er mit Prüfungen nach MIL-STD-810F auch bewiesen hat.

Weitere Informationen gibt es bei dem Industrie PC Anbieter Ihres Vertrauens, ganz sicher aber z.B. hier oder hier.

 

Rugged Panel PC

UAC-12A - Rugged Panel PC System
Abb.: UPC 12A Panel PC

Eigenschaften des UPC-12A Panel PC

  • 12.1’’ All-in-One PPC mit touch Technologie
  • Helligkeit von 1000 cd/m²
  • Intel® GM45 Chipsatz und 45nm mobile Core2™ Duo Prozessor Support, onboard ULV Intel® Celeron M 1GHz plus 512K mit Intel® 910GMLE Chipsatz
  • Batteriegepufferte unterbrechungsfreie Stromversorgung
  • Ambient Light Lichtsensor stellt das Display für optimale Sicht ein
  • Dual Gigabit LAN
  • Remote Power Ein/Aus Schalter
  • 802.11 b/g/n WiFi Support
  • PCI Schnittstelle für Erweiterungen (optional PCIe)
  • CompactFlash Sockel
  • Standard VESA 75/100 Mounting
  • Robustes Aluminium Gehäuse
  • IP65/MIL-STD 810F

 

UAC-12A - Rugged Panel PC System

KategorienAllgemein Tags:

Der Popeye unter den Panel PCs: Sailor-12A

22. Januar 2009 Keine Kommentare

Dieser kleine Panel PC eignet sich durch seine Features und Ausstattungen hervorragend für den Marine- und Outdoorbereich. Durch den rundum IP67 Schutz ist der Panel PC komplett wasserdicht und gesichert gegen sämtliche Umwelteinflüsse. Sein 1000 nits Super High Brightness Display sorgt auch bei greller Lichteinstrahlung für die richtige Darstellung und dafür das man auf dem Display alles erkennen kann.

Für eine lange Lebensdauer und den robusten Einsatz wurde bei dem Sailor-12A Panel PC wert auf alle Komponenten gelegt. Der verbaute 1.6 GHz Intel ATOM N270 Prozessor und der Mobile Intel 945GSE Chipsatz + ICH7M, sorgt beispielsweise einen sehr geringen Stromverbrauch und eine geringe Wärmeabgabe. Somit kann das System komplett lüfterlos betrieben werden. Für ausreichenden Speicherplatz sorgen entweder eine 2.5’’ HDD oder eine wartungsfreundliche CF Karte. Ein CAN-BUS Anschluss macht Ihn zusätzlich sehr kompatibel für etwaige Automotiv-Anwendungen. Selbstverständlich ist, bei dem lüfterlosen Panel PC, auch an den drahtlosen Betrieb über weite Entfernungen gedacht worden. WiFi 802.11b/g/n Support machen den Sailor 12A zum idealen Kommunikations-System.

Weitere Informationen gibt es bei dem Industrie PC Anbieter Ihres Vertrauens, ganz sicher aber z.B. hier oder hier.

 

Panel PC Sailor 12A

Panel PC für Marine und Automotive - Sailor-12A
Abb.: Sailor-12A

Eigenschaften des Sailor Panel PC

  • 12.1” 1000 nits super high brightness TFT LCD available
  • IP67 (NEMA 6) fully-enclosed aluminum die casting enclosure and IP67 waterproof lockable I/O
  • Fanless system integrated with Intel Atom N270 1.6G processor for ultra Low voltage
  • Supports one 2.0 GB (max.) 400/533 MHz MHz DDR2 SO-DIMM
  • Built-in internal WiFi antenna supports 802.11 b/g/n high standard
  • One Compact Flash® Type II socket
  • CAN-Bus interface for automotive applications
  • Ambient light sensor detects ambient light for automated screen adjustments to optimize viewing.
    (Advanced Deep Dimming to Black for sunlight readable model)
  • Touch Screen
  • Standard VESA 75/100 compliance
  • Panel mounting support

 

Sailor 12A - Intel ATOM N270 CPU

 

KategorienAllgemein Tags:

Totgesagte leben länger: 486er zurück aus Walhalla

21. Januar 2009 Keine Kommentare

 

Vortex 86DX CPU

Vortex 86DX CPU

 

 

Seit Intel 1993 den Pentium vorgestellt hatte sank der Stern des i486 auf dem Consumermarkt, um dann mit Windows 95 langsam in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden, da dessen Speicheranforderungen die meisten verfügbaren i486 Mainboards überforderte, welche i.d.R. nur bis 8MB aufgerüstet werden konnten.  Im Industrie und Embedded Markt erfreute sich das Modell jedoch noch lange großer Beliebtheit, nicht zuletzt in diversen Routern, Firewalls und NAS Servern.

Doch seit auch AMD sein letztes 486 Derivat aus der Embedded Serie Élan™ verbannt hat schien es das mit dem  486er gewesen zu sein. Der taiwanische Hersteller DMP war mit der Situation unzufrieden, vor allem seit mit dem Ende des Rise mP6  basierten SIS550 eine CPU für DMPs kleine eBoxen fehlte. Was lag da näher als eine 486er ähnlichen Kern zu lizenzieren und ein System on a Chip daraus zu kreieren? Der erste Wurf namens Vortex86SX lit noch unter diversen Einschränkungen wie einem fehlenden CPUID Befehl (ohne den WinXP nicht einmal mit der Installation beginnt) oder dem Verzicht auf eine FPU (was speziell kompiliertes Linux erforderlich macht) und bot, dank nur 16 bittigen Speicherbus und max. 366MHz , nur mäßige Performance und war damit nur für sehr spezielle Anwendungen zu gebrauchen.

Beim Vortex86DX wollte man alle Schwächen beheben. Zwar bleibt es bei einem nur 16-bittigen Bus, dieser wird aber durch einen 256KB großen L2 Cache entlastet und die Taktfrequenz auf bis zu 1GHz angehoben. Eine FPU wurde hinzu gefügt und auch der CPUID Befehl ist implementiert. Ein paar zusätzliche Schnittstellen, vor allem sind hier bis zu 32 PWM Kanäle für Steueraufgaben zu nennen, vervollständigen das System on a Chip.

 

Vortex86DX Blockdiagramm

Vortex86DX Blockdiagramm

 

detailiertes Blockschaltbild

detailiertes Blockschaltbild

Technische Dokumentation:

Details zur Assemblerprogrammierung

Handbuch

Kamineffekt: lüfterloser DualCore Panel PC mit Heatpipe Kühlung

16. Januar 2009 Keine Kommentare

AFL-517A-GM45: Panel PC mit Core 2 Duo Mobile CPU


Abb.: AFL-517A-GM45

Mit dem AFL-517A-GM45-R10 kommt etwas Neues aus Taiwan: Ein lüfterloser Panel PC im 17 Zoll Format mit Core2Duo CPU und Intels aktuellen GM45 Chipsatz. Das Ganze mit IP64 Schutz auf der Frontseite und vielfältigen Einbaumöglichkeiten über zusätzlich Montagekits und Halterungen wodurch sich das System von diversen Comsumerlösungen absetzen kann.

Die Besonderheit ist das lüfterlose Kühlsystem, welches die CPU Abwärme per Heatpipe zu Kühlkörpern an den Gehäuseseiten transportiert, wo im Idealfall ein Kamineffekt zur Kühlung beitragen kann.

AFL-517A Kühlsystem

AFL-517A Kühlsystem

Eigenschaften des AFL-517A GM45

  • 17” TFT LCD mit Intel® GM45 Chipsatz und 45nm mobile Core 2 Duo CPU support
  • High Performance lüfterlos mit optical drive design
  • 802.11 b/g/n Wireless LAN
  • Bluetooth
  • HDMI und Display Anschluß für digital dual display
  • optionales HSDPA Modul für mobile Verbindungen
  • CF Slot
  • Frontseite IP 64 konform

 

AFL-517 I/O Anschlussfeld

AFL-517 I/O Anschlussfeld

Technische Daten:

Technische Daten des AFL-517A

Technische Daten des AFL-517A

Weitere Informationen gibt es bei dem Industrie PC Anbieter Ihres Vertrauens, ganz sicher aber z.B. hier oder hier.

KategorienAllgemein Tags:

AMD Embedded Roadmap

8. Januar 2009 Keine Kommentare

Kaum fängt man an über laut über AMDs Zukunft im Embedded Markt nachzudenken und schon gibt es eine Embedded Roadmap von AMD:

hier als PDF:

AMD Embedded Roadmap

KategorienAllgemein Tags: