Archiv

Archiv für die Kategorie ‘CPU’

AMD Opteron 6300 Series: Das Abu Dhabi aus Dresden

8. November 2012 Keine Kommentare

AMD legt mit der neuen AMD Opteron 6300 Series nach. Nachdem die Piledriver-Architektur bereits mit Trinity und Vishera im Desktop-Segment erschienen ist, schickt der Hersteller nun neue Opteron 6300 Series Server-CPUs mit Piledriver-Kernen in den Markt. Die Änderungen finden sich eher im Detail bei kleinen Verbesserungen im Cache, bei den Puffern und ein etwas vergrößerter L1-TLB (Transaction Look-up Table) sollen etwa 10-15% mehr Performance bei gleichem Takt bringen. Auch der Fused-Mulitply-Add Befehl findet sich in den neuen Opterons und das in einer mit Intels kommenden Hasswell Prozessor kompatiblen FMA3 Variante. Das größte Modell der neuen Opteron 6300 Serie hat 16 Kerne, eine TDP von 140 Watt und ist Socketkompatibel (G34) zu der BulldozerSerie. Auch für den C32 Sockel gibt es Modelle mit 6 und 8 Kernen, mit denen AMD einen würdigen Nachfolger für die Interlagos CPUs schafft.

AMD Opteron 6300 Series operiert unter dem Codenamen Abu Dhabi.

Sie umfasst zur Zeit insgesamt 10 verschiendene Prozessoren. Acht der Modelle arbeiten mit einem TDP von 115W und bieten 4 bis 16 Kerne bei 2,3 bis 3,5 GHz, ein Top-Modell mit 140 Watt, 16 Kernen und 2,8GHz sowie eine stromsparende Variante mit 16Kernen mit einer TDP von 85 Watt, die  allerdings lediglich 1,8GHz Takt liefert.

Wie von der Bulldozer Technologie bekannt, setzt AMD auch bei der neuen AMD Opteron Series auf eine zwei Kern Architektur.  Dadruch stehen insgesamt vier Speicherkanäle und vier 16Fach -Hyper-Transport-Links zur Verfügung. Die Piledriver-Architektur verbessert den Cache der AMD Opteron 6300 Series,  bringt aber auch neue Befehlssätze für de CPUs mit.

AMD Opteron 6300 Series

Das größte Modell der AMD Opteron 6300 Series hat den Namen Opteron 6386 SE, verfügt über 16 Kerne und einer Taktrate von 2,8 GHz pro Kern. AMD hat auch in diese CPU (Opteron 6386 SE) die Boostfunktion integriert, welche den CPU-Takt automatisch auf bis zu 3,5 GHz erhöhen kann. Der Einstiegspreis der Opteron 6386 SE liegt etwa bei der Hälfte von Intels Xeon E5-2690.

Die Opteron 6308 CPU stellt das kleinste Modell der neuen AMD Opteron 6300 Series dar. Sie verfügt über vier Kerne und einer Taktrate von 3,5 GHz. Die kleine CPU besitzt jedoch keine Turbo-Funktion. Die günstigste CPU der AMD Opteron 6300 Series ist der 6320 micht Acht Kernen. Diese CPU verfügt über eine Taktrate von 2,8 GHz und in der TurboFunktion von bis zu 3,3Ghz. Einführungspreis des Prozessors liegt bei ca. 290 USD.

KategorienAllgemein, CPU Tags:

Green-IT mit einfacher Kühlung: Pulsobo im 3.5″ Format

2. Februar 2010 Keine Kommentare

Mit dem neuen 3.5“ Board WAFER-US15WP stellt der taiwanesischen Herstellers IEI vor einiger Zeit ein neues Board vor, welches eine sehr gute Ergänzung zu der bestehenden WAFER-Reihe nach unten (in Sachen Stromverbrauch) ist und nun endlich in die Massenproduktion ging. Durch seine vielfältigen Schnittstellen stellt das Board die ideale Lösung für viele Embedded Anwendungen dar und bietet durch sein lüfterloses Kühlkonzept ohne drehende Teile eine zuverlässige Basis auch für viele Anwendungen. Auffällig sind 6xUSB 2.0 Schnittstellen. Durch die besonders kompakte und schnelle PCIe mini card Schnittstelle kann das Board eine wesentlich höhere Datentransferrate erreichen, als mit PC/104- oder PCI-Schnittstellen, die bislang überwiegend bei WAFER Boards eingesetzt wurden, möglich. Das Board verwendet die besonders sparsamen Intel ATOM Prozessoren der Z-Serie mit 1.6GHz oder 1.1GHz und ist zusammen mit dem ebenfalls extrem sparsamen US15 (Pulsobo) Chipsatz und ist somit eine sehr gute Lösung für Embedded Solutions, die keine große CPU-Leistung und nur wenig oder keine Grafikperformance erfordern.

WAFER-US15WP – 3.5“ Mainboard mit Intel ATOM CPU aus der Z-Serie


WAFER-US15WP - 3.5 Zoll Mainboard mit Intel ATOM CPU aus der Z-SerieAbb.: WAFER-US15WP

Eigenschaften des WAFER-US15WP 3.5“ Boards.

  • Intel® Atom™ Z510P/Z530P CPU for Ultra Low Voltage Fan-less support
  • Support VGA+ 24bit Single LVDS for dual independent display
  • High Graphic Performance supports H.264, MPEG1/2/4, VC1/WMV9 High Definition decode
  • Support 2 x COM / 6 x USB and CF Type II socket

Weitere Informationen gibt es bei dem Industrie PC Anbieter Ihres Vertrauens, ganz sicher aber z.B. hier oder hier.

Technische Daten
CPU Intel® Atom™ Processor Z530P 1.6GHz with a 533Mhz FSB
Intel® Atom™ Processor Z510P 1.1GHz with a 400Mhz FSB
System Chipset Intel® US15WP
BIOS AMI BIOS
System Memory One 200-pin 400/533MHz DDR2 SDRAM SO-DIMM supported(system max. 2GB)
Ethernet One PCIe Intel® 82574L GbE Chipset
I/O Interface 6 x USB 2.0
1 x IDE
1 x RS232
1 x RS-232/422/485
1 x PS/2 for KB/MS
1 x CF Type II
Super I/O ITE IT8718
Digital I/O 8-bit digital I/O, 4-bit input/4-bit output by super I/O
Audio HD interface with Realtek ALC888 codec
Display Interfaces Intel® Graphics Media Accelerator 500 (GMA500)
VGA support by Chrontel CH7317A
18/24 bit Single-channel LVDS intergrated in Intel® US15WP
Expansion 1 x PCIe mini card
Watchdog Timer Software programable 1-255 sec. by super I/O
Power Supply 5V only, AT/ATX support
Power Consumption 5V@1.48A (Intel® Atom™ Z530P 1.6GHz with 1GB DDR2)
Temperature Operation: 0°C ~ 60°C ( 32°F ~ 140°F)
Humidity Operation: 5% ~95 non-condensing
Dimensions 146 mm x 102 mm
Weight GW: 650g / NW: 230g
Kategorien3, 5 Zoll, Chipsatz, CPU, Embedded, fanless, lüfterlos Tags:

New AMD Embedded Roadmap

16. Juni 2009 1 Kommentar

Half a year ago we published AMDs Embeded Roadmap at scratch-productions.de and it raised quite some interesst. Today AMD did send us the latest Embedded Roadmap, which we gladly present here today.

image001I am fairly happy to see that AMD still plans to update its Geode LW CPU with DDR2 Memory, SATA and an SPI interface. I am espechially happy to see that it should become available in 2Q2009.

I have to admit that i was hoping to find an Embedded Chipset containing the E4690 GPU in it, but since we still wait to see industrial Mainboards using the 780E chipset, like IEIs Kino-780AM2 (should become available in 3Q2009) it makes sense to hold that grafic core back for OEM projects.

In the Dec 2008 Roadmap AMD promised a low power consumption upgrade on the Geode LX as well, and it seems like the promise has materialised in form of the new Geode LX600 CPU. While the clock is realitvly low (366MHz) the TDP got better (2,9Watt) just as well as the average power consumption (0.7Watt).  I would not want to run Windows XP on it with a user in front of it, but it seems like a good way to use XP drivers and programing tools even for more embedded applications.

But most part of this new Roadmap is regarding the heavy-metall empedded Opteron CPUs with an update of „eShanghai“ becoming available. But enoug talking, lets get to the point:

q2_2009_ecsd_roadmap_v10-public

KategorienCPU, Embedded Tags:

Teak war schon immer eine sichere Sache: Teak 3020/3025

20. Mai 2009 Keine Kommentare

Mit den beiden neuen Systemen Teak 3020/Teak 3025 stellt Arinfotek jetzt eine leistungsfähige Plattformen für den Einsatz als Firewall/Router/IDS vor. Beide Geräte basieren auf der leistungsfähigen Intel  Tolapai Plattform mit 1.2GHz Taktfrequenz. Die Geräte sind sowohl in einem 1U Rackmountgehäuse (Teak 3025) als auch in einem robusten Desktopgehäuse (Teak 3020) verfügbar und bieten jeweils 4 Intel 82573L basierte Gigabit LAN Anschlüsse, zwei davon bieten eine LAN By-Pass Funktion, wichtig bei Ausfällen.

Die integrierte Security Engine der Intel® QuickAssist Technology unterstützt, ähnlich der VIA Padlock Engine, gängige Verschlüsselung-, Hash- und Public Key Verfahren in Harware. Sie bietet damit einen eklatanten Performancevorteil gegenüber vergleichbaren Konkurrenzsystemen im Einsatz als VPN-Router oder anderen Applikationen mit hohem Verschlüsselungsanteil. HIer liegt die Tücke im Detail, da auch nicht alle Tolapai basierten Systeme diese funktion bieten.

Weitere Informationen gibt es bei dem Industrie PC Anbieter Ihres Vertrauens, ganz sicher aber z.B. hier.

Teak 3020 / Teak 3025

Teak 3020 / Teak 3025
Abb.: Teak 3020 / Teak 3025

Eigenschaften der Network Security Plattform :

  • Teak 3020
  • Compact Size Chasis Network Security Appliance
  • Intel Pentium M 1.2GHz EP80579 SOC Processor
  • Integrated with High Performance Hardware Security Engine
  • 1 Channel DDR2 Memory, Up to 2 GB w/o ECC
  • Built-in PCI-E GbE LAN up to 4 ports
  • Ability to Pre-Set By-Pass Function even when Power OFF
  • 1 Mini PCI Expresss Expansion Slot
  • 1 CF Storage Socket
  • Internal 2.5″ SATA HDD support
  • Teak 3025
  • 1U Rack Mount, Heavy Duty Steel
  • Intel Pentium M 1.2GHz EP80579 SOC Processor
  • Integrated with High Performance Hardware Security Engine
  • 1 Channel DDR2 Memory, Up to 2 GB w/o ECC
  • Built-in PCI-E GbE LAN up to 4 ports & PCI FE LAN 4 ports
  • Able to Pre-Set By-Pass Function even when Power OFF
  • 1 PCI Express and 1 Mini PCI Expresss Expansion Slot
  • 1 CF Storage Socket
  • Internal 2.5″ SATA HDD support
Technical Details
Teak 3020 Teak 3025
Dimension 275 (W) x 144.5 (D) x 43.5 (H) mm. 426.2 (W) x 228.6 (D) x 43.5 (H) mm.
Ethernet 4 ports of PCI-E I/F Intel 82573L Giga bit LAN (3 ports from Tolapai, 1 port from Intel 82573L PCI Express LAN) 4 ports of PCI-E I/F Intel 82573L Giga bit LAN (3 Ports from Tolapai, 1 Port from Intel 82573L PCI Express LAN)
Pre-Setting By-Pass Function when Power OFF 2 ports of Giga bit LAN which Support LAN By-Pass Function
LAN By-Pass Function Enable / Disable Pre-Set by Bios when Power On or OFF
2 ports of Giga bit LAN which Support LAN By-Pass Function
LAN By-Pass Function Enable / Disable Pre-Set by Bios when Power On or OFF
Expansion One 4x PCI Express Slot
1 Mini PCI Express Slot
System Management Interface 1 port of DB-9 Serial Console at the Front Panel
2 ports of USB 2.0 at the Front
1 port of DB-9 Serial Console at the Front Panel
2 ports of USB 2.0 at the Front
Power Supply 60W Industry Grade Adapter
AC Input: 90 – 264V full range at 47 – 63 Hz
60W Industry Grade Adapter
AC Input: 90 – 264V full range at 47 – 63 Hz
Environment Operation temperature: 0 to 40 degree centigrade
Storage temperature: -20 to 80 degree centigrade
Operation temperature: 0 to 40 degree centigrade
Storage temperature: -20 to 80 degree centigrade
Certification CE Class A
FCC Class A
CE Class A
FCC Class A

LVDS mal anders: Dual View mal anders

7. April 2009 Keine Kommentare

Mit den Modellen ECW-281B-945GSE und ECW-281B-945GSE2 stellt IEI zwei neue, kompakte, lüfterlose Embedded Systeme vor, welche auf der Intel ATOM Plattform basieren. Wohl auf Grund markenrechtlicher Probleme hat IEI das Bennungsschema der ATOM Produkte von ATOM auf N270 bzw. 945GSE geändert. Dank Intel 1.6GHz N270 CPU und i945GSE Chipsatz kombinieren der ECW281B-945GSE sowie der ECW281B-945GSE2 sowohl überzeugend Rechenleistung als auch einen niedrigen Stromverbrauch. Als großen Pluspunkt bietet der ECW 281B 945GSE2 gegenüber dem ECW 281B 945GSE einen zweiten, unabhängigen VGA Ausgang, welcher durch ein optionales Modul realisiert wird, welches den aus dem ohnehin vorhandenen LVDS Port einen VGA Signal generiert. Wie bei IEI Embedded Systemen üblich sind die Geräte sowohl in einer 12V DC (mit externem Netzteil) als auch in einer 9 bis 36 V DC (ohne externes Netzteil) Version verfügbar.

Weitere Informationen gibt es bei dem Industrie PC Anbieter Ihres Vertrauens, ganz sicher aber z.B. hier oder hier.

ECW-281B-945GSE – lüfterloses Embedded System


ECW-281B-945GSE - ECW-281B-945GSE2Abb.:ECW-281B-945GSE

Eigenschaften der ECW-281B-945GSE2

  • Intel ATOM N270 1.6GHz
  • Dual VGA Display-Interface
  • 4 x USB 2.0, 5 x COM Ports
  • 2 x Gbit LAN für die Integration in Hochleistungs-Netzwerke
  • Sowohl SATA HDD als auch CompactFlash Unterstützung
  • Verfügbare Input Module in 12VC, 9VDC – 36 VDC

siehe auch: http://ipc.plansieben.com/?p=783

KategorienChipsatz, CPU, Embedded, fanless, lüfterlos Tags: